© 2007 - 2017 / Schwarzwald-Kult-Klinik

Die Schwarzwaldklinik

 

Christian Kohlund

 

Studio Hamburg 1988

 

 

 

Christina Gerards durfte zusammen mit ihrer Mutter in der "Schwarzwaldklinik"-Episode "Wie Du mir, so ich Dir" eine kleine Rolle spielen. Es handelt sich um die Szene, als Dr. Christa Brinkmann und Prof. Alexander Vollmers ihren Dienst im Forschungsinstitut in Konstanz antraten.

 

Hier die Geschichte von Christina Gerards:

 

Wir wohnten damals im schönen Ratingen-Homberg. Dort besaßen meine Eltern die einzigste Tankstelle im Ort.
 
Christian Kohlund und seine Familie wohnten zu dieser Zeit auch dort und hatten ein Café mit der Bildergalerie seiner Frau.
Natürlich war Christian Stammkunde bei unserer Tankstelle...ich muss sagen ein sehr netter Mensch, immer freundlich und zu Späßen aufgelegt.
 
Seine Familie und er hatten einen kleinen Hund, einen Mischling, keine Schönheit aber süß.
 
Dann an einem schönen Tag fiel meiner Mutter auf, dass genau dieser Hund an unserer Tankstelle alleine rumstreunte, sie war sich aber nicht sicher zu wem dieser Hund gehörte.
Auf einmal hielt ein Kleinstransporter an der Straße an, es stieg eine Person aus, nahm den Hund und weg waren sie.
Meine Mutter kam das komisch vor und notierte das Kennzeichen :-))
 
2 Tage später gab es bei uns in den Ratinger Nachrichten einen riesengroßen Artikel, wirklich eine Seite groß wo dieser Hund abgebildet war und wir feststellten, dass Christian und seine Familie ihn suchten. Sofort rief meine Mutter bei ihm an und erzählte ihm die Geschichte.
Somit nahm dies ein gutes Ende und Familie Kohlund bekam ihren Hund wieder. Später erzählte er uns, dass das Tierschützer waren die dachten es wäre ein Streuner.
 
Laut Zeitungsartikel war eine Belohung ausgeschrieben, entweder ein Geldbetrag oder ein Besuch in Hamburg zu den Dreharbeiten. Es gab für uns keine Überlegung und wir nahmen das Hamburg-Angebot gerne an.
 
Somit sind meine Mama und ich ein Wochenende nach Hamburg geflogen. Christian hat alles übernommen, Flug +  Hotel und ein Abendessen mit ihm...mann, war meine Mama happy ;-))))
 
Bei den Dreharbeiten sind wir dann am 2 .Tag gewesen, diese fanden an der UNI in Hamburg statt und es waren die Innenaufnahmen mit den Szenen, wo Gaby Dohm mit ihm im Labor zusammenarbeitete.
 
Zu unserer Überraschung kam Christian dann auf uns zu und sagte, dass wir eine Statistenrolle bekommen würden..ich war vielleicht aufgeregt.
 
So kam es dann dazu, dass wir in der Szene spielten, wo Gaby Dohm dem Personal vorgestellt wurde..wir mussten alle an einem Tisch sitzen, am Kopf saß Christian, daneben meine Mutter und dann kam Gaby Dohm... ich saß am Ende des Tisches.
Christian hielt dann seine Rede und wir mussten immer mal wieder in so ein Häppchen beißen und was trinken. Ich glaube das Ganze haben wir bestimmt so 5-6 mal gedreht..Lustig war, dass meine Mutter am Anfang immer in die Kamera lächelte und der Regie-Mann immer versuchte ihr zu erklären, dass sie das nicht machen soll..hahahahah...
 
Aber es hat nachher alles gut geklappt und die Szene war im Kasten. Natürlich waren wir gespannt auf die Folge die wir natürlich auch sofort aufgenommen haben.
Jetzt sitze ich wieder jeden Sonntag vor dem Fernseher und warte gespannt darauf das die Szene kommt.
 

 

 

 

 

Danke an Christina Gerards für ihre schöne Geschichte.
Fotos über die Dreharbeiten existieren leider nicht mehr.
 
 

Eingestellt am: 12.11.2012

 

 

 

 

 

© www.schwarzwald-kult-klinik.de