© 2007 - 2017 / Schwarzwald-Kult-Klinik

Die Schwarzwaldklinik

 

Gedichte

 

Einer der Mitglieder aus dem Fanclub verfasste ein Gedicht

für Eva zum 10-jährigen Bestehen.

 

 

Gedicht an Eva Habermann:

 

Zum 10-jährigen

 

Im Januar 2001, als alles begann,

aufs Eva Ft der große Run.

Die Fans kamen von nah und fern,

weil sie hatten die Eva so gern.

 

Auch im Februar 2002,

kamen die Fans herbei.

Autogrammkarten wurden von Eva gezückt,

auch dieses Fantreffen war geglückt.

 

Die Hauptdarstellerin kam 2003 mit dem Zug,

der Heiko die Eva auf Fotos trug.

Es wurde gegessen und getrunken,

der Eva zum Abschied noch gewunken.

 

Die Jungs waren ganz von der Rolle,

denn die Eva, die war die Tolle.

Der Frank, der konnte 2004 nichts essen,

und wird das Fantreffen nie vergessen.

 

Es wurde 2005 getrunken und gelacht,

hier und da ein Quiz gemacht.

Die Eva musste noch ziemlich lange bleiben,

da sie hatte allerhand zu schreiben.

 

Charly und Eva mochten vor allem Kuckuckseier,

und ich hatte ’ne tolle Geburtstagfeier.

Bei dem Videorätsel von 2006 musste man lange raten,

auf das Ergebnis ganz schön warten.

 

Beim Clown vor 2 Jahren,

musste die Eva mal was wagen.

Es gab 2007 im Schwarzwald viel zu tun,

die Eva konnte sich nicht ausruhn.

 

Die Fotosession war wie immer gut,

denn die Eva trug mal einen Hut.

Manchmal war das ein oder andere verboten,

Evas Glück kam 2008 auf zwölf Pfoten.

 

2009 die Eva tanzte mit einem Baum,

das war sehr nett anzuschauen.

Es wurde zusammen gegessen und gelauscht,

wie die Eva über die Dreharbeiten plauscht.

 

Eva war 2010 nur am Reiten,

und galoppierte in unendliche Weiten.

Sie hüpfte dort rum wie ein Reh,

nachmittags sprang sie in den See.

 

Hoffentlich gehen die Fantreffen noch lange,

doch da sind wir gar nicht bange.

Wir möchten die nächsten 10 Jahre weiter scherzen,

die Eva bleibt immer in unserem Herzen.

 

 

In diesem Sinne, auf die nächsten 10 Jahre.

 

© Stephanie Lemke (29.11.2010-05.12.2010)

 

 

Gedicht von Eva Habermann an Stephanie Lemke:

 

Liebe Stephanie!

 

Du hast Dir ja soviel Mühe gemacht

und das so kurz vor der Weihnacht.

Die Kalender die fand ich ja sehr toll

und deswegen drück ich Dich ganz doll.

Trotz des Winters und Eiseskält

kamst Du nach Koblenz ans Ende der Welt.

Das Fanclubtreffen war wirklich sehr schön.

Ich freu mich, Dich auch nächstes Mal wiederzusehn.

Die Schokolade und die Salzlakritze,

die fand ich natürlich auch ganz spitze!

Ich hoffe, Du kommst beim "Jedermann" vorbei

und hörst meinen schicken Buhlschaftsschrei.

Wir waren heute eine sehr lustige Runde,

so ist es mir auch am liebsten im Grunde.

So nett gemütlich zum netten Plausch,

Fotos unterschreiben und Worteaustausch.

Fotosession auf dem Sofa,

hier reimt sich nur noch Mofa.

Jetzt bin ich am Ende meiner Reime

und ersticke im kreativen Schleime.

Ich sag Dir einfach herzlichen Dank,

schöne Weihnachten, guten Rutsch, so auch dem Frank.

 

Deine Eva

 

 

 

 

 

© www.schwarzwald-kult-klinik.de